SSV HATTERT 1920 e.V.

AMB R. Adolf & C. Kämpf GmbH sponsert neuen Trikotsatz

Spieler, Trainer und Betreuer der A-Jugend bedanken sich bei der AMB R. Adolf & C. Kämpf GmbH (Adolf Mineralöl Betriebe) für einen neuen Trikotsatz.

20191014 Trikots AMB Groß

 

Robert Adolf, Geschäftsführer der AMB R. Adolf & C. Kämpf GmbH, überreicht die neuen Trikots an die Kapitäne Peter Kempf und Leon Kohlhaas.

A Jugend Übergabe Trikot 2019 12 06 redu

 

Gebr. Schneider GmbH und Jürgen Horczyk Metallrecycling sponsern neue Teamausstattung

Spieler, Trainer und Betreuer der A-Jugend bedanken sich bei der Gebr. Schneider GmbH und Jürgen Horczyk Metallrecycling für die neue Teamausstattung.

A Jugend Teamfoto Jens 20191014 1

 

Der Geschäftsführer der Gebr. Schneider GmbH Herr Pickel und Ehefrau bei der Übergabe der neuen Teamausstattung an die Kapitäne Peter Kempf und Leon Kohlhaas.

A Jugend Teamausstattung Übergabe 20191014

  

 

 

Sa. 07.12.2019 ab 15:00 Uhr: Hallenkreismeisterschaft Team 1 in Altenkirchen

Fr.  13.12.2019 ab 19:00 Uhr: Hallenkreismeisterschaft Team 2 in Altenkirchen

A-Jugend Bezirksliga: Winterpause bis März 2020

A-Jugend Bezirksliga: 2:0 Pflichtsieg, mehr nicht

Es war für unsere Mannschaft ein schwieriges Spiel gegen den Tabellenletzten aus Birlenbach auf dem Hartplatz in Hachenburg. In der ersten Hälfte hatte unsere JSG viel und oft den Ball, konnte aber gegen einen tiefstehenden Gegner keine zwingenden Torchancen kreieren, auch, weil das Spiel nach einem Ballgewinn unnötig verlangsamt wurde, indem man den Ball direkt wieder hinten durch die eigenen Reihen laufen lassen wollte.

Nach einer knappen Stunde sollte dann aber der doch verdiente Führungstreffer fallen, Elias Voigt traf nach schöner Kombination über Marcel Haibach und den eingewechselten Leon Jung über die rechte Seite und toller Vorarbeit von Leon Giehl aus kurzer Distanz freistehend.

Wenig später konnten die Gäste einen Eckball nicht gut genug klären, Konstantin Pickel sorgte per Direktabnahme mit seinem 12. Saisontreffer aus gut 16 m für die Vorentscheidung.

In der Folge wurde viel gewechselt, die Gäste aus Birlenbach kamen wie schon in der ersten Halbzeit zu Konterchancen, die sie aber nicht gut genug ausspielten. So blieb es bei dem verdienten, aber nicht überzeugendem Pflichtsieg.

Konstantin20191007

       Torjäger Konstantin Pickel

 

 

 

 

A-Jugend Bezirksliga: 0:5, nichts zu holen beim Tabellenführer

Es sollte kein gutes Spiel unserer JSG werden, das deutete sich schon nach 5 Minuten an, als Gastgeber Wissen durch einen Fernschuss in Führung ging. Unsere Mannschaft berappelte sich jedoch etwas und erspielte sich ein paar Halbchancen, wussten diese aber nicht zu nutzen. Dies sollte sich rächen, nach einer zu kurz abgewehrten Ecke trafen die Gastgeber aus 16 Metern zum 2:0 (30.). Noch vor der Pause gelang Wissen mit dem insgesamt dritten Torschuss das 3:0 (41.).

Nach der Pause wollte unsere JSG das Ruder nochmal rumreißen, der dringend benötigte absolute Siegeswille war in der ersten Halbzeit nur Abwehrchef Leon Kohlhas anzumerken. Nach einem Ballverlust im vorderen Drittel schaltete der Tabellenführer schnell um und kam per Konter zum 4:0 (56.). Auch das letzte Tor des Abends sollte nach einem Konter fallen (89.), ein gebrauchter Tag für unsere Mannschaft, bei der im Verlaufe des Spiels auch noch etliche Spieler angeschlagen ausgewechselt werden mussten.

Abwehrchef Leon Kohlhaas

      Abwehrchef Leon Kohlhaas

A-Jugend Bezirksliga: Für JSG ist gegen den Tabellenführer nichts zu holen

Die Marschroute der JSG, die auf fünf Spieler verzichten musste, war, gegen den Tabellenersten Heimbach-Weis möglichst lange hinten die Null zu halten. Dies gelang in der Anfangsphase gut, man präsentierte sich auf dem Hachenburger Hartplatz auf Augenhöhe.

Dem Führungstreffer der Gäste ging ein Ballverlust im Mittelfeld voraus, in dessen Folge das Tor gut rausgespielt wurde (23.). Anschließend verlor unsere JSG den Faden und fand ihn erst nach dem 0:4 in der 39. Minute wieder und kam durch das Tor von Marius Hammer auf 1:4 wieder heran (40.).

In der zweiten Halbzeit ließ Trainer Nico Tzimas seine Mannschaft früher stören, die Gäste mussten sich mit langen Bällen behelfen, das Momentum lag auf der Seite der Heimmannschaft.

Nach einem Ballgewinn nach einem langen Ball der Gäste war es erneut Marius Hammer, der den Angriff erfolgreich abschloss (55.).

Die Gäste wussten, dass sie wieder aktiver werden mussten und kamen fast postwendend zum Ausgleich (59.). In der letzten halben Stunde gab es noch ein paar kleinere Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt werden konnten.

Gegen einen über weite Strecken nicht überzeugend auftretenden Gegner war aufgrund einer verschlafenen Viertelstunde in der ersten Halbzeit nichts zu holen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.