SSV HATTERT 1920 e.V.

Sa 12.10.2019 17:00 JSG Atzelgift - JSG Ahrbach Stadion Hachenburg
Sa 19.10.2019 18:30 JSG Niederahr - JSG Atzelgift  Niederahr
Sa 26.10.2019 17:00  JSG Atzelgift - JSG Laubachtal/Rengsdorf  Stadion Hachenburg 
Fr 01.11.2019 16:30 JSG Atzelgift - SSV Heimbach-Weis Stadion Hachenburg  
Sa 09.11.2019  17:00   JSG Siegtal/Heller Scheuerfeld - JSG Atzelgift Scheuerfeld 
Sa 16.11.2019  17:00   JSG Atzelgift - JSG Birlenbach Stadion Hachenburg  
Fr 22.11.2019  19:00 JSG Wisserland-Schönstein - JSG Atzelgift  Wissen

A-Jugend Bezirksliga: JSG holt wichtigen ersten Sieg

Nach drei Niederlagen in den ersten drei Saisonspielen konnte man der JSG auf dem neuen Kunstrasen in Wallmerod von Beginn an anmerken, dass sie dieses Spiel gewinnen wollte. Die Laufbereitschaft war hoch, alle Zweikämpfe wurden angenommen. Aus einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld entwickelte sich blitzschnell ein Konter über Elias Voigt, der den Ball quer zu Konstantin Pickel schob. Dieser hob den Ball gekonnt über den Torwart der JSG Herschbach, die verdiente Führung (29.).

In der Pause stellte der Trainer der Heimmannschaft das bis dato zu statisch spielende Mittelfeld seiner Mannschaft um, ließ auch einen Innenverteidiger oftmals Druck nach vorne ausüben. Unsere JSG hatte große Probleme, die vor der Pause so guten Zuordnung im Mittelfeld wiederzugewinnen. Die Folge waren zwei Gegentore, die sie wieder ins Hintertreffen brachte.

Anders als in den Spielen zuvor ließ man die Köpfe aber nicht lange hängen, versuchte, sich wieder in das Spiel zurück zu kämpfen. Neben weiteren guten Möglichkeiten holte man u.a. eine Ecke raus, die Peter Kempf Moritz Koch genau vor die Füße schoss, der sie nur noch einschieben musste (76.).

Der Treffer setzte natürlich neue Kräfte frei, man war in den Zweikämpfen zumeist vor dem Gegner am Ball, wenn nicht, zog man halt ein taktisches Foul. Nach dem ersten sich dadurch ergebenden Freistoß für die Gastgeber wurden diese von unserer JSG gekonnt ausgekontert, erneut war es Konstantin Pickel, der zur Führung traf (83.).

In den letzten Minuten wurde das eigene Tor mit Mann und Maus verteidigt.

Mit dem Schlusspfiff hätte der eingewechselte Leon Giehl mit einem sehenswerten Distanzschuss fast noch das 4:2 erzielt, der Torwart der Gastgeber konnte den Ball noch so eben an die Querlatte lenken. Am Ende war es ein durchaus verdienter Erfolg unserer JSG, der Hoffnung auf mehr macht.

A-Jugend Bezirksliga: Betzdorf entführt drei Punkte aus Hattert

Auch im dritten Spiel der Saison sollte es mit dem ersten Punktgewinn der JSG nicht klappen. Nach einer guten, zehnminütigen Anfangsphase lud die JSG die Gäste mit einem Fehler im Aufbauspiel zur Führung ein (12.). Auch nach dem Rückstand waren die Gastgeber durchaus gewillt, mutig nach vorne zu spielen, was mit einem erneut von Konstantin Pickel verwandelten Freistoß belohnt wurde. Nach dem Ausgleich boten sich beiden Mannschaften immer wieder kleinere Möglichkeiten auf den Führungstreffer, der für die Gäste fiel aber aus dem Nichts. Einen stramm geschossenen Freistoß aus dem Halbfeld fälschte die Hintermannschaft der Gastgeber unhaltbar für Stefan Peters ab (42.). Nach einem schön gespielten Konter gelang den Gästen kurz vor der Pause sogar noch das 3:1 (45.).

In der zweiten Hälfte musste sich etwas ändern, die Tore schoss aber dieselbe Mannschaft wie vor dem Seitenwechsel. So war es Robin Moosakhani, der mit seinen Treffern Nummer zwei und drei an diesem Nachmittag die Vorentscheidung herbeiführte.

Den Gastgebern sollte ein weiterer Treffer ihrerseits aber nicht verwehrt bleiben, erneut Konstantin Pickel schloss eine schöne Kombination aus der Distanz erfolgreich ab.

Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen, die JSG bleibt auch weiterhin ohne Punkt.

A-Jugend Bezirksliga: JSG verliert auch in Haiderbach

Nach der Niederlage aus der Vorwoche war die JSG sichtlich gewillt, ihre Sache diesmal besser zu machen. Und es ging gut los: Nach Foul an Peter Kempf 20 Meter vor dem Tor der Gastgeber zirkelte Konstantin Pickel den fälligen Freistoß herrlich ins kurze Eck. In der Folge stand die JSG hinten sicher und kombinierte gefällig, jedoch ohne sich weitere nennenswerte Torchancen raus zu spielen. Trotzdem war die Führung zur Halbzeit verdient.

Nach der Pause war der Heimmannschaft anzumerken, dass sie sich die Punkte nicht so leicht aus den Händen nehmen lassen wollte und spielte zielstrebiger nach vorne. Trotzdem musste für den Ausgleich ein Standard herhalten. Nach einem umstrittenen Foul an der Mittellinie flog der Ball in hohem Bogen in Richtung Strafraum der Gäste, über Freund und Feind hinweg, kam sieben Meter vor dem Tor auf und flog über den überraschten Gästetorwart.

Anschließend war das Spiel ausgeglichen, Halbchancen hüben wie drüben, sodass für den Führungstreffer der Heimmannschaft ein Sonntagsschuss aus 20 Metern herhalten musste. Die JSG drängte auf den Ausgleich, warf alles nach vorne, doch das Tor wollte nicht fallen. Eine weitere unglückliche, vermeidbare Niederlage

A-Jugend Bezirksliga: JSG lässt erste Punkte liegen

Nach dem unglücklichen Erstrundenpokalaus in der Vorwoche war die JSG von Beginn an sichtlich bemüht, das Geschehen aus ihrer Sicht positiv zu gestalten. Man versuchte die Gäste aus Fernthal früh am eigenen Sechzehner zu stören und einen dementsprechend kurzen Weg zum Tor zu haben. Dies gelang vor allem in der Anfangsphase gut, unsere JSG hatte mehr vom Spiel und ließ den Ball gut laufen. Fast schon folgerichtig der Führungstreffer durch Konstantin Pickels Distanzschuss.

In der Folge erspielte sich die Heimmannschaft weitere gute Möglichkeiten, die aber entweder überhastet oder gar nicht ausgespielt wurden. So kam es wie es kommen musste, die Gäste kamen besser ins Spiel, wurden aktiver und erzielten den Ausgleich, wenngleich dieser in der 23. Minute nicht verdient und zuletzt durch individuelle Fehler begünstigt war.

Auch der Führungstreffer der Gäste war die Folge eines individuellen Fehlers (43.). Doch nach der Pause zeigte unsere JSG die richtige Reaktion und drehte das Spiel in Person von Neuzugang Nico Schnell durch zwei wunderschön heraus gespielte Tore (51., 60.).

Nach einem ebenfalls schönen Spielzug durchs Mittelfeld wäre es fast wieder Nico Schnell gewesen, der die Vorentscheidung herbeigeführt hätte, allerdings soll er nach Ansicht des Schiedsrichters beim Querpass vom spielfreudigen Konstantin Pickel im Abseits gestanden haben.

In der Schlussphase erhöhten die Gäste den Druck auf das Tor von Stefan Peters, der jedoch ein paar Mal prächtig parierte, beim Ausgleich der Gäste aber chancenlos war (71.).

Unsere JSG wollte auch nach dem Ausgleich nicht klein bei geben und erspielte sich noch die ein oder andere Torchance, die sie aber nicht nutzen konnte. Die JSG ging in den letzten Minuten voll auf den Dreier, war dementsprechend für Konter der Gäste anfällig. Ihre letzte Kontergelegenheit verwandelten die Gäste und durften sich so über einen hart erkämpften, aber nicht weniger glücklichen Sieg freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok